Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-opening.jpg"



suburbia - installation




Wie stehen Architektur und Städtebau mit gesellschaftspolitschen Leitbildern in Verbindung? Diese Frage stand am Anfang einer Auseinandersetzung mit dem Thema Suburbanisierung, als einem in Westdeutsch- land seit den 1950er Jahren, in Ostdeutschland erst seit den 1990er Jahren einsetzenden architektonischen, wie gesellschaftlichen Phänomen.

Den Ausgangspunkt für eine ortsspezifische installative Auseinandersetzung lieferte die einem Fertighaus-Magazin entnommene Computervisualisierung eines Gebäudes. Die Visualisierung zeigt die modulare Bauweise eines Fertighauses "Typ Rustika". Für die Installation SUBURBIA wurde die zweidimensionale Darstellung als dreidimensionales Modell im originalen Gebäudemaßstab 1:1 nachgebaut und in die vorgegebene räumliche Situation des Ausstellungsgeländes implementiert.



Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-1.jpg"



Installationsbeschreibung: Die Besucher betreten die Installation seitlich, durch einen Spalt zwischen installierter Fassade und originaler Wand des ersten Ausstellungsgeländes. Sie durchlaufen das Innere der zwischen zwei Ausstellungsräume platzierten Installation und verlassen diese schließlich wieder an der Rückseite, im zweiten Ausstellungsraum, wo sie entlang des äußeren Installationsaufbaus zurück zum Ausstellungeingang gelangen.





Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-2.jpg"





Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-3.jpg"





Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-4.jpg"





Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-5.jpg"





Im Inneren der Installation wird eine fiktive Werbeausstellung rund um das Thema des suburbanen Wohnens präsentiert. Im Rahmen der Schau wird unterschiedliches Material gezeigt. Bild und Text stehen dabei in teils offensichtlichem, teils erst auf den zweiten Blick erkennbaren Kontrast. Das gezeigte Material greift verschiedene thematische Aspekte des Lebens in der Vorstadt auf, so den Traum vom Eigenheim im Grünen, den Zusammenhang von staatlicher Bau- und Familienpolitik, oder die Verbindung zwischen Wohnformen und Geschlechterrollen. Gezeigt wird das Material in Form von Videos (als Projektionen in den Fensteröffnungen der Installation), Bilderserien auf Monitoren, Bild- und Werbetafeln, einer Soundcollage. Text zum Arbeitszyklus SUBURBIA und der Installation.




Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-Plakat-1.jpg"




Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-7.jpg"




Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-8.jpg"




Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-9.jpg"




Bild "arbeiten:Benno-Hinkes-Suburbia-10.jpg"




Benno Hinkes © Kunst und öffentlicher Raum - Suburbia